Mitgliederversammlung

41. Mitgliederversammlung vom 18. Juni 2022 - im Zeichen der Erneuerung

Fast wie zu einer Landsgemeinde strömten die Mitglieder des VAW auf den Wanderwegen von Herisau und Waldstatt aus in die Schulanlage Mitledi zur 41. Mitgliederversammlung des Vereins Appenzell Ausserrhoder Wanderwege VAW. Das warme Sommerwetter sorgte für ein paar Schweisstropfen bei den Wandernden. Die Versammlung dagegen verlief weit weniger hitzig.

Der Präsident, Urs von Däniken, konnte wiederum eine grosse Anzahl an Mitgliedern begrüssen, die an den Geschicken des Vereins interessiert sind und mitgestalten wollen. Ein besonderes Willkomm gebührte den Vertretern des Kantons, Landammann Dölf Biasotto, Kantonsingenieur Urban Keller und dem Leiter der Fachstelle Fuss- und Wanderwege, Andres Scholl. Die Partnerorganisation Appenzellerland Tourismus war durch den Geschäftsführer Andreas Frey und Zubi AG durch den Geschäftsleiter Thomas Zuberbühler vertreten. 

Wanderwege und Wandern als Kernelement der Entwicklung des Kantons
Nach dem Willkomm durch die Gemeindepräsidentin von Hundwil, Margrit Müller, trat des „namenlose“ Jodelquartett auf und gab mit den gekonnt vorgetragenen Zäuerli und Jodelliedern dem Anlass einen stimmungsvollen Rahmen. Landammann Dölf Biasotto überbrachte die Grüsse und den Dank der Regierung. Er zeigte sich sehr erfreut über die Entwicklung des Vereins, übernimmt dieser doch im Auftrag von Kanton und Gemeinden wesentliche Arbeiten für die Infrastruktur der Wanderwege. „Eigentlich hat uns der VAW durch die Coronazeit gerettet“ meinte der Landammann. Das sei natürlich etwas überspitzt formuliert, aber es sei schon so, dass die Wanderwege und das Wandern für eine gesunde und nachhaltige Freitzeitgestaltung sehr wichtig seien. Damit tragen diese auch zum von der Regierung definierten Ziel bei, Appenzell Ausserrhoden zum bevorzugten Wohnkanton in der Ostschweiz zu machen. 

Der VAW – ein wachsender Verein
Dem Jahresbericht kann entnommen werden, dass die Zahl der Mitglieder um fast 10 % auf 920 und diejenige der Kollektivmitglieder sogar um 55 % auf 45 gestiegen sind. Auch die geführten Wanderungen waren im vergangenen Jahr stark gefragt. Trotz coronabedingten Einschränkungen zu Beginn des Jahres und nicht immer ganz optimalem Wetter resultierte ein neuer Rekord von über 1000 Teilnahmen! Die bisherigen Mitglieder des Vorstands, Stefanus Bertsch, Chantal Niederer und Urs von Däniken wurden in ihren Ämtern bestätigt. Walter Graf trat aus dem Vorstand zurück. 2004 als Regionenleiter gewählt, versah er dieses Amt engagiert und prägte wesentlich die Struktur der Wanderwege im Vorderland. Seit 2017 amtete er zusätzlich als Vizepräsident des Vereins und leistete wesentliche Beiträge zu allen Vorhaben des Vorstands. Mit grossem Applaus wurde Walter Graf für seine Verdienste die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Fredi Nef wurde ebenfalls aus dem Vorstand verabschiedet. Er wird weiterhin als Regionenleiter Hinterland für den Verein tätig sein. Neu in den Vorstand gewählt wurden Cornel Ledergerber, Rehetobel und Christoph Lang, Herisau. 

Mit Leidenschaft für die Wandernden
Nach der Verleihung des Wanderbär an die Gemeinde Rehetobel stellte Thomas Zuberbühler, Geschäftsführer der Zubi AG, die Partnerfirma sowie die gemeinsamen Projekte kurz vor. Besonders hob er das kürzlich durchgeführte Appenzeller Wanderfestival sowie die Zubi-Sommeralben hervor. Den Abschluss der Versammlung bildete das feine Abendessen, das von den Wanderleiterinnen und Wanderleitern persönlich serviert wurde.  

Protokoll 41. Mitgliederversammlung vom 18. Juni 2022

41. Mitgliederversammlung vom 18. Juni 2022

Engangiert für das Wandern

Der Verein Appenzell Ausserrhoder Wanderwege engagiert sich in vielfältiger Weise für das Wandern in der Region. Wir setzen uns für ein qualitativ hochstehendes Wanderwegnetz ein, das verständlich signalisiert sowie sicher und angenehm begehbar ist. Wir fördern das Wandern als sinnvolle Freizeitbeschäftigung und gesunde Aktivität in der Natur, entwickeln das Verständnis für den Schutz der Lebensräume und leisten einen Beitrag zur touristischen Wertschöpfung in Appenzell Ausserrhoden und im Bezirk Oberegg.

Im Auftrag von Kanton und Gemeinden stellen wir die hohe Qualität der Wanderwege und der Signalisation sicher. Wir beziehen Stellung zu geplanten Veränderungen im Wanderwegnetz, sorgen für möglichst geringe Weganteile mit Hartbelag und sind Partner der beauftragten Stellen in Kanton und Gemeinden. Über Gemeinde- und Kantonsgrenzen hinweg koordinieren und planen wir die Routen und sorgen dafür, dass die Karten sowohl auf Papier wie auch elektronisch immer aktuell sind. Die Informationen über Wegsperrungen sind auf unserer Homepage aktuell abrufbar.

Für unsere Mitglieder und andere Wanderbegeisterte führen wir ein jährliches Programm an geführten Wanderungen in und um das Appenzellerland durch. Unsere Mitglieder profitieren von besonderen Vorteilen beim Kauf von Ausrüstung oder Karten. Die ideelle und finanzielle Unterstützung durch unsere Mitglieder ermöglicht es uns, unser Engagement für das Wandern auf verschiedenen Ebenen zu leben!

Statuten VAW

Mitgliedschaftskonzept

Jahresbericht 2021

Haltungspapier "Mountainbikes und Wanderwegen"